top of page
Suche
  • AutorenbildCarolus Kaarst

Vorstandsneuwahlen

Aktualisiert: 16. Juli 2023



Mit großem Elan startet der neugewählte Vorstand der Gesellschaft Carolus seine Arbeit. Das Bewusstsein für die Heimat zu stärken, die gepflegten Traditionen neu zu interpretieren und die Mitgliederbasis auszubauen – das sind drei der Kernziele, die sich das Vorstandsteam als Ziele gesetzt hat.


Die Gesellschaft Carolus kann in diesem Jahr auf eine 45-jährige Tradition zurückblicken. Und nachdem es in den vergangenen Jahren durchaus gewisse Täler zu durchschreiten galt, sollen nun neue Höhen erklommen werden. Auf einer Mitgliederversammlung Anfang diesen Monats wurde Lars Christoph zum neuen Vorsitzenden der Gesellschaft gewählt. Gemeinsam mit der stellvertretenden Vorsitzenden Helmi Groß und dem Schatzmeister Matthias Molzberger bildet Christoph das Vorstandstrio, das der Mitgliederversammlung eine Neuausrichtung der Arbeit der Gesellschaft Carolus vorgeschlagen und dafür eine breite Rückendeckung erhalten hat.


Ein besonderer Fokus der zukünftigen Arbeit soll in der Stärkung des Bewusstseins für die Heimat gelegt werden. „Hier möchten wir unseren Beitrag zu einer lebendigen Stadtgesellschaft leisten. Heimat vermittelt ein Gefühl des Vertrautseins – gerade in unruhigen Zeiten ist es wichtiger denn je, unsere Heimat als starken Anker zu stärken“, erklärt der neugewählte Carolus-Vorsitzende Lars Christoph. „Wir verstehen Heimat dabei umfassend und wollen dies durch verschiedene Akzente und Veranstaltungen auch entsprechend sichtbar machen“, ergänzt die stellvertretende Vorsitzende Helmi

Groß. Als einen ersten Bereich hat der neue Vorstand dabei die Landwirte in Kaarst in den Blick genommen. Unter dem Titel „Unsere Landwirte – ein starkes Stück Heimat!“ sollen in der nächsten Zeit in loser Folge diverse Landwirtschaftsbetriebe besucht werden.


„Heimat ist für uns ein Ort der Verbundenheit und Identifikation“, erläutert Schatzmeister Matthias Molzberger. Deshalb möchte die Gesellschaft Carolus auch sichtbare Zeichen dieser Identifikation in der Stadt schaffen. Ein Projekt stellen in diesem Zusammenhang Informationstafeln zum Nordkanal dar, die an den vier Haltepunkten der Regiobahn aufgestellt werden sollen. „Wir befinden uns hierzu

bereits in fortgeschrittenen Gesprächen mit der Regiobahn und hoffen, in diesem Jahr zu einer Realisierung zu kommen“, kündigt Matthias Molzberger an.


An einer besonderen Traditionsveranstaltung möchte der neugewählte Vorstand unbedingt festhalten: Auch in diesem Jahr soll wieder der Carolus-Ehrenbecher verliehen werden. „Die Ehrenbecherverleihung ist eine zentrale Veranstaltung für uns. Viele bekannte Persönlichkeiten wie etwa unseren ehemaligen Bürgermeister Franz-Josef Moormann oder den damaligen Weihbischof Dr. Heiner Koch konnte die Gesellschaft schon auszeichnen. Wir planen, die Verleihung im Rahmen eines Sommerfestes durchzuführen. Der Ablauf soll entstaubt und die Veranstaltung damit noch attraktiver für alle Altersgruppen gemacht werden“, kündigt Lars Christoph an.

Damit verfolgt der neue Vorstand zugleich das Ziel, die Gesellschaft attraktiver für neue Mitglieder zu machen. „Bis von einigen Jahren war Carolus eine reine Männergesellschaft. Das haben wir hinter uns gelassen, aber beim Frauenanteil haben wir daher noch Nachholbedarf. Da gehen wir jetzt mit Elan dran“, kündigt Helmi Groß an. Und Matthias Molzberger ergänzt: „Wir möchten eine Gemeinschaft von jüngeren und älteren Mitgliedern sein. Alle Altersgruppen sollen sich bei uns

wohlfühlen. Daran wollen wir auch unsere künftigen Aktivitäten ausrichten.“

Kommentarer


bottom of page